Krankenkassenvergleich
Krankenkassenvergleich
  Günstige gesetzliche Krankenkassen
  Private Krankenversicherung
 
Krankenkasse-günstige Krankenkassen

Gesetzliche Krankenkassen

Krankenkassensuche
Die geeignete Krankenkasse

Gesetzlich oder privat?

 
Krankenkassenvergleich

Krankenkassenvergleich
Günstige gesetzliche Krankenkassen

Wahltarifrechner

Private Krankenversicherung

 
Krankenkassenwechsel

Krankenkassenwechsel
Wie kündige ich meine alte Krankenkasse

 
Beitragserhöhung der Krankenkassen

Up2Date
Informationen bei Beitragserhöhung

 
 Kasse der Woche

 Krankenkassenportraits
Hier finden Sie direkt Portraits und Details zu den gesetzlichen Krankenkassen

 Private Versicherung
Günstig versichert statt 15,5% Einheitsbeitrag - jetzt unverbindlich Ihren
Beitrag berechnen


KKH Kaufmännische Krankenkasse

    

KKH Kaufmännische Krankenkasse

Karl-Wiechert-Allee 61
30625 Hannover

1.363.495 Mitglieder




Sie möchten jetzt
Informationen anfordern?

Formular


Pressemitteilungen der KKH Kaufmännische Krankenkasse - Ersatzkrankenkassen
Eis – unverzichtbarer Genuss im Sommer KKH: Figurbewusste sollten zu Frucht- und Wassereis greifen

7,7 Liter Speiseeis verzehrten die Verbraucher im vergangenen Jahr laut Angaben des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI), Tendenz steigend. Dabei ist für die Mehrheit der Deutschen ein Sommer ohne Eis unvorstellbar, wie eine Umfrage im Auftrag des BDSI ergab. Wen wundert’s, ist doch Eis an heißen Tagen ein herrlich erfrischender Genuss für Jung und Alt. Besonders beliebt: Eis am Stiel.

Die Auswahl an Speiseeis ist enorm, darunter Eiscreme, Cremeeis, Sahneeis und Milcheis, Fruchteis, Fruchteiscreme sowie Wassereis. Doch in welcher Eissorte ist was enthalten, und welche hat einen höheren, welche einen niedrigeren Kaloriengehalt?
„Zu den Hauptzutaten von Speiseeis gehören Milch, Sahne, Butter oder Pflanzenfett, Zucker, Eier, Wasser, teils Früchte und Nüsse, Farb- und Aromastoffe“, zählt Heidrun Hergert, Leiterin des KKH-Servicezentrums in Aschersleben, auf. Da unsere Zunge Süße bei kalten Speisen weniger intensiv wahrnimmt, verwenden Hersteller bei der Eisproduktion viel Zucker. Entscheidend auch der Fettanteil: Während Wassereis weniger als drei Prozent davon enthält, klettert dieser beispielsweise bei Sahneeis auf mindestens 18 Prozent. Keine Frage also: „Wer auf seine Figur achtet, sollte zu kalorienärmerem Frucht- oder Wassereis greifen.“ Wer nicht auf Sahne- und Cremeeis verzichten möchte, dem empfiehlt Hergert, sich eine Portion Vanillecreme oder Schoko-Eis zum Beispiel gezielt als Dessert zu gönnen. „In Maßen genossen macht Eis nicht dick.“

Die Eis-Industrie bietet unter der Fülle an verführerischen Eis-Kreationen auch fett- und zuckerreduzierte Light-Produkte an. Allerdings besteht hier die Gefahr, mehr davon zu verzehren, und dann ist der gewünschte Effekt hinfällig.

Speiseeis, oft einseitig als Kalorienbombe verschrien, hat auch eine positive Seite. „Es enthält eine Reihe gesunder Inhaltsstoffe“, so Heidrun Hergert. Denn Zutaten wie Milch, Erdbeeren und Zitronen, Pistazien und Haselnüsse liefern Mineralien wie Magnesium, Kalzium, Kalium und Phosphor, lebenswichtige Vitamine und Eiweiß. „Das heißt allerdings nicht, dass man Eis grenzenlos verzehren sollte, zählt es doch zu den Süßigkeiten“, sagt Hergert. „Entscheidend ist vielmehr, Eis bewusst und in kleinen Mengen zu löffeln – vorzugsweise leichtere Eissorten.“ Da viele Eissorten mit Eiern hergestellt werden, sollte Eis im Tiefkühlfach bei mindestens minus 18° C aufbewahrt werden.

Noch ein Hinweis: Wer meint, seinem Körper mit dem Verzehr von Frucht- oder Wassereis Flüssigkeit zuzuführen, der irrt. Die vor allem an heißen Sommertagen nötige Trinkmenge von eineinhalb bist zwei Litern täglich deckt man am besten mit Trink- und Mineralwasser, ungesüßtem Kräuter- und Früchtetee oder Fruchtsäften im Verhältnis 1:5 mit Wasser verdünnt ab.



Private Krankenversicherung

Falls Ihr Bruttoeinkommen höher als 4.462,50 Euro im Monat ist oder Sie Selbständiger, Freiberufler oder Beamter sind, können Sie sich privat krankenversichern. Fordern Sie ein kostenloses unverbindliches Angebot an  mehr....
          

Zusatzversicherung

Falls Ihnen die gesetzlichen Leistungen der Krankenkassen nicht ausreichen, besteht die Möglichkeit, eine
Private Zusatzversicherung abzuschließen. Fordern Sie ein kostenloses unverbindliches Angebot an
mehr....




  Home

 Weiterempfehlen   
 Impressum     Datenschutz   
 Aktuelles   
 Gesetzliche Krankenkassen   
 Sitemap    © krankenkassensuche.de, Sie suchen eine neue Krankenkasse?