Krankenkassenvergleich
Krankenkassenvergleich
  Günstige gesetzliche Krankenkassen
  Private Krankenversicherung
 
Krankenkasse-günstige Krankenkassen

Gesetzliche Krankenkassen

Krankenkassensuche
Die geeignete Krankenkasse

Gesetzlich oder privat?

 
Krankenkassenvergleich

Krankenkassenvergleich
Günstige gesetzliche Krankenkassen

Wahltarifrechner

Private Krankenversicherung

 
Krankenkassenwechsel

Krankenkassenwechsel
Wie kündige ich meine alte Krankenkasse

 
Beitragserhöhung der Krankenkassen

Up2Date
Informationen bei Beitragserhöhung

 
 Kasse der Woche

 Krankenkassenportraits
Hier finden Sie direkt Portraits und Details zu den gesetzlichen Krankenkassen

 Private Versicherung
Günstig versichert statt 15,5% Einheitsbeitrag - jetzt unverbindlich Ihren
Beitrag berechnen


KKH Kaufmännische Krankenkasse

    

KKH Kaufmännische Krankenkasse

Karl-Wiechert-Allee 61
30625 Hannover

1.363.299 Mitglieder




Sie möchten jetzt
Informationen anfordern?

Formular


Pressemitteilungen der KKH Kaufmännische Krankenkasse - Ersatzkrankenkassen
Krankentagebuch und Patientenakte KKH gibt Tipps für Patienten

Köln, 11. Dezember 2013 – Jeder Mensch wird im Laufe seines Lebens ab und an von leichten Erkrankungen wie einer Erkältung mit Husten, Schnupfen und Halsschmerzen oder einer Magenverstimmung heimgesucht. Oft helfen dann schon alte Hausmittel wie eine Gemüsebrühe, Quarkwickeln oder ein Tee mit Honig. Besonders Kinder haben schnell mal Fieber, Bauchweh oder eine Virusinfektion. Helfen die Hausmittel nicht mehr oder verschlimmern sich die Symptome, sollte ein Arzt konsultiert werden. „Dann ist es hilfreich, wenn der Patient die Symptome und das zeitliche Auftreten von Beschwerden möglichst präzise beschreiben kann“, sagt Robert Floh vom KKH-Serviceteam in Köln.

Nicht nur bei Kindern verliert man schnell den Überblick, wann welche Symptome aufgetreten sind, welche Hausmittel angewandt oder welche Medikamente in welcher Dosierung eingenommen wurden. Um für sich und seine Familie diese Daten stets parat zu haben, ist es hilfreich, ein Krankentagebuch zu führen. In eine einfache Kladde kann unter anderem Folgendes eingetragen werden:

Datum, wann man selber oder ein Familienmitglied erkrankt ist
aufgetretene Symptome
Schmerzen, die sich in einer Skala von 1 (kaum spürbar) bis 10 (kaum erträglich) darstellen lassen
welcher Arzt konsultiert wurde
welche Behandlung hilfreich war
welche Medikamente in welcher Dosierung geholfen haben
Werte wie Blutdruck, Zuckerspiegel usw.
Ein guter Aufbewahrungsort für das Büchlein kann der Medizinschrank sein. Dort ist es immer griffbereit.

Auch vor langwierigen und schweren Erkrankungen ist niemand gefeit. Dann ist es besonders hilfreich, wenn der Patient nach einer Überweisung durch den Hausarzt an einen Fachkollegen möglichst umfassend über seine Krankengeschichte informieren kann. Bei ernsteren Erkrankungen kann es sogar sinnvoll sein, eine Patientenakte anzulegen. Neben dem Krankheitsverlauf gehören Unterlagen und Daten von bereits durchgeführten Untersuchungen dazu. Welcher Arzt hat die Aufnahmen von CT- oder Röntgenbildern gemacht, und an wen sind die Arztberichte versandt worden? Fragen Sie nach Kopien der Arztberichte oder auch Röntgenaufnahmen für Ihre Patientenakte. Diese Unterlagen können Ärzten bei der Weiterbehandlung eine große Hilfe dabei sein, die Krankengeschichte des Patienten schnell und umfangreich zu erfassen. „Aber achten Sie darauf, dass Sie die Akte nach der Behandlung wieder zurück bekommen, denn vielleicht brauchen Sie sie irgendwann noch einmal“, ergänzt Robert Floh.



Private Krankenversicherung

Falls Ihr Bruttoeinkommen höher als 4.462,50 Euro im Monat ist oder Sie Selbständiger, Freiberufler oder Beamter sind, können Sie sich privat krankenversichern. Fordern Sie ein kostenloses unverbindliches Angebot an  mehr....
          

Zusatzversicherung

Falls Ihnen die gesetzlichen Leistungen der Krankenkassen nicht ausreichen, besteht die Möglichkeit, eine
Private Zusatzversicherung abzuschließen. Fordern Sie ein kostenloses unverbindliches Angebot an
mehr....




  Home

 Weiterempfehlen   
 Impressum     Datenschutz   
 Aktuelles   
 Gesetzliche Krankenkassen   
 Sitemap    © krankenkassensuche.de, Sie suchen eine neue Krankenkasse?