Krankenkassenvergleich
Krankenkassenvergleich
  Günstige gesetzliche Krankenkassen
  Private Krankenversicherung
 
Krankenkasse-günstige Krankenkassen

Gesetzliche Krankenkassen

Krankenkassensuche
Die geeignete Krankenkasse

Gesetzlich oder privat?

 
Krankenkassenvergleich

Krankenkassenvergleich
Günstige gesetzliche Krankenkassen

Wahltarifrechner

Private Krankenversicherung

 
Krankenkassenwechsel

Krankenkassenwechsel
Wie kündige ich meine alte Krankenkasse

 
Beitragserhöhung der Krankenkassen

Up2Date
Informationen bei Beitragserhöhung

 
 Kasse der Woche

 Krankenkassenportraits
Hier finden Sie direkt Portraits und Details zu den gesetzlichen Krankenkassen

 Private Versicherung
Günstig versichert statt 15,5% Einheitsbeitrag - jetzt unverbindlich Ihren
Beitrag berechnen


AOK Hessen

    

AOK Hessen

Basler Straße 2
61352 Bad Homburg

1.242.871 Mitglieder




Sie möchten jetzt
Informationen anfordern?

Formular


Pressemitteilungen der AOK Hessen - Allgemeine Ortskrankenkassen
AOK-Krankenhausreport 2018 für Hessen - Einige leisten zu wenig

Bad Homburg. Qualitätsunterschiede zwischen Krankenhäusern bei der Behandlung unterschiedlicher Krankheitsbilder sind vielfach untersucht und belegt – erst jüngst durch den AOK-Qualitätsmonitor 2018. Die Studie ergab, dass die Sterblichkeitsrate in spezialisierten Krebszentren mit höheren Fallzahlen niedriger ausfiel als in Kliniken mit weniger Routine bei Krebsoperationen. Heute veröffentlicht die Gesundheitskasse neue Zahlen, sowohl für das Bundesgebiet als auch für Hessen. Sie belegen, wie unterschiedlich die Ergebnisse bei bestimmten Therapieverfahren und Diagnosen tatsächlich ist.

So wurden 2015 in Hessen rund 16.500 künstliche Hüften in 63 Krankenhäusern eingesetzt. Einige Krankenhäuser führen eine solche Operation aber nur vergleichsweise selten durch. So kamen 23 von ihnen auf 77 Implantationen oder weniger im Jahre 2015. Zum Vergleich: 23 andere hessische Kliniken führten mindestens 215 Eingriffe durch. Noch dramatischer ist das Ergebnis bei Operationen bei Dickdarmkrebs. In 21 hessischen Krankenhäusern werden maximal 21 Patienten im Jahr operiert, 19 Kliniken kommen dagegen auf 67 oder mehr Resektionen. Häufig handelt es sich dabei um spezialisierte Zentren. Verschiedene Studien belegen die besseren Langzeitüberlebensraten bei der Behandlung in zertifizierten Zentren im Vergleich zu Nicht-Zentren. „Bei Kolonkarzinomoperationen liegt das Risiko schon während des Krankenhausaufenthaltes zu versterben in Nicht-Zentren um 21 Prozent höher als in Zentren, die von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert sind. Bei Rektumkarzinomoperationen unterscheidet sich das Risiko sogar um 65 Prozent“, erklärt Dr. Roland Strasheim, Krankenhauschef der AOK Hessen.

„Gerade bei planbaren Behandlungen und Operationen muss Qualität in der Versorgung und nicht die Entfernung Priorität haben“, betont Strasheim. So scheinen das aber auch in zunehmendem Maße die Patientinnen und Patienten zu sehen. Eine repräsentative Umfrage der AOK Hessen ergab erst jüngst, dass die Entfernung nur für 34 Prozent eine Rolle bei der Klinikwahl spielt und damit auf Platz 10 der Auswahlkriterien landet. Etwa 94 Prozent der Befragten würden einen weiteren Weg in eine Klinik in Kauf nehmen, wenn sie eine Mindestanzahl an Operationen für den bevorstehenden Eingriff nachweisen kann. Dabei akzeptieren die Befragten im Durchschnitt eine Entfernung von 130 Kilometern. „Dieses Ergebnis freut mich außerordentlich. Es zeigt, dass die Aufklärungsarbeit der letzten Jahre Früchte trägt und Patienten immer stärker auf Erfahrung und Qualität achten“, sagt Strasheim. Dennoch sei der Weg noch nicht zu Ende beschritten. So bedürfe es einer deutlichen Ausweitung der gesetzlichen Mindestmengenregelung, etwa für komplizierte Lungen- und Brust-krebsoperationen. „Die Richtung stimmt, aber es muss noch viel mehr passieren. Das zeigen auch die aktuellen Zahlen“, so Strasheim.

Im AOK-Krankenhausnavigator kann man die Zahl der Eingriffe für ausgewählte Leistungsbereiche nachvollziehen. Dort sind auch alle übrigen Informationen über die einzelnen Häuser abrufbar:
https://weisse-liste.krankenhaus.aok.de/



Private Krankenversicherung

Falls Ihr Bruttoeinkommen höher als 4.462,50 Euro im Monat ist oder Sie Selbständiger, Freiberufler oder Beamter sind, können Sie sich privat krankenversichern. Fordern Sie ein kostenloses unverbindliches Angebot an  mehr....
          

Zusatzversicherung

Falls Ihnen die gesetzlichen Leistungen der Krankenkassen nicht ausreichen, besteht die Möglichkeit, eine
Private Zusatzversicherung abzuschließen. Fordern Sie ein kostenloses unverbindliches Angebot an
mehr....




  Home

 Weiterempfehlen   
 Impressum     Datenschutz   
 Aktuelles   
 Gesetzliche Krankenkassen   
 Sitemap    © krankenkassensuche.de, Sie suchen eine neue Krankenkasse?